Infos über die Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung

 

Die Reiserücktrittsversicherung ist ein essentielles Element jedes Reiseversicherungspakets. Es handelt sich um eine der wichtigsten Reiseversicherungsleistungen.

luggage_set

Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung

Sie freuen sich auf Ihre Kreuzfahrt, die Hochzeitsreise oder den Traumurlaub und planen die Reise sorgfältig. Sie kaufen die Flugtickets und überweisen eine Anzahlung oder Vorauszahlung für die Unterbringung oder ein gebuchtes Arrangement. Viele Urlauber denken nicht daran, ob sie diese Beträge erstattet bekommen, wenn sie den Urlaub absagen oder abbrechen müssen. Eine Reiserücktrittsversicherung schützt in vielen Fällen vor hohen Rücktritts- und Stornokosten, wenn die Reise aus unvorhersehbaren Gründen nicht angetreten werden kann oder abgebrochen werden muss. Für eine relativ kleine Versicherungsgebühr können Sie es verhindern, zu viel Geld zu verlieren. Sie haben auf diesen Versicherungsschutz bisher verzichtet? Sie sollten eine solche Versicherung jedoch ernsthaft in Betracht ziehen, wenn Sie vor der Abreise Geld für die Flugtickets oder gebuchte Arrangements am Zielort ausgegeben haben.  Die Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung schützt Sie vor nicht erstattbaren Rücktritts- und Stornokosten, die Sie normalerweise tragen müssen, wenn Sie gebuchte Arrangements oder Flugtickets aus einem unvorhersehbaren Grund stornieren müssen. Nachstehend finden Sie eine Auswahl der Stornogründe. Diese Liste ist nicht erschöpfend. Sehen Sie also in Ihrer Versicherungspolice nach, ob der Stornogrund, den Sie anführen möchten, aufgelistet ist.

 

  • Sie, Ihr Reisepartner oder ein Angehöriger können die Reise wegen Krankheit, Tod, Verlust des Arbeitsplatzes oder aus einem anderen Stornogrund nicht antreten
  • Ein Angehöriger, der zu Hause geblieben ist, wird krank
  • Sie verpassen einen Flug oder müssen aus einem Grund, der außerhalb Ihrer Kontrolle liegt, umbuchen.

 

Wenn Sie oder Ihr Reisepartner sich einige Tage vor Reiseantritt also ein Bein brechen, können Sie von der Reise zurücktreten (wenn Sie und Ihr Reisepartner eine Reiserücktrittversicherung abgeschlossen haben), ohne alle Summen zu verlieren, das Sie für die Reise im Voraus bezahlt haben. Wenn Sie die Reise angetreten sind und am ersten Tag einen Unfall erleiden, wird Ihnen der Preis des Teils der Reise erstattet, den Sie nicht nutzen konnten.

Sie können diese Art von Versicherung nutzen, wenn Sie eine Gruppenreise machen, an einer Kreuzfahrt teilnehmen oder individuell reisen (im letzteren Fall sind nur die im Voraus bezahlten Ausgaben wie der Preis des Flugtickets und nicht erstattungsfähige Anzahlungen für Hotelzimmer abgedeckt). Was ist der Unterschied zwischen Reiserücktritt und Reiseabbruch? Reiserücktritt bedeutet, dass Sie die Reise gar nicht antreten können. Reiseabbruch bedeutet, dass Sie die Reise angetreten sind, aber vorzeitig abbrechen müssen. In dem Fall werden Ihnen nur die im Voraus bezahlten Kosten für den Teil der Reise erstattet, den Sie nicht nutzen konnten. Unter bestimmten Bedingungen sind auch die Kosten für den Rückflug abgedeckt.

Manche Kreditkarten bieten Reiserücktrittsschutz. In vielen Fällen sind aber nur die Beträge abgedeckt, die mit der Karte bezahlt wurden. Manche Karten bieten außerdem nicht den umfassenden Versicherungsschutz einer eigenständigen Reiserücktrittsversicherung. 

Bewahren Sie alle Unterlagen auf

Wenn Sie eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen haben und diese in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie belegen, warum Sie die Reise nicht antreten können, und Rechnungen über den Betrag vorlegen, dessen Erstattung Sie beantragen. Bewahren Sie alle E-Mails und Belege im Zusammenhang mit der Reise auf:

  • Quittungen und detaillierte Rechnungen aller Ausgaben.
  • Die Originalbelege von Erstattungen oder Entschädigungen, die Sie vom Reiseveranstalter, Reisevermittler, Transportunternehmen,
  • Hotelier, Vermieter der Ferienwohnung usw. erhalten haben.
  • Fotokopie der Hotelrechnung, des Mietvertrages oder der Zahlungsbestätigung für ein Ferienhaus, ein Appartment usw.
  • Alle Unterlagen, die von dritter Stelle bescheinigen, warum Sie die Reise nicht antreten können oder abbrechen mussten
  • Alle ärztlichen Diagnosen, die Originalrechnungen, Quittungen und Belege anderer Versicherungszahlungen
  • Unbenutzte Originaltickets, Rechnungskopien, Quittungen und andere Unterlagen, die die Reiserücktritts- oder Reiseabbruchkosten belegen.
  • Unterlagen über erhaltene Kostenerstattungen.
  • Kopien der Verkaufsbedingungen der Reiseveranstalter, in denen die Stornokosten aufgeführt sind.
  • Ein Schreiben Ihres Reiseveranstalters oder eine detaillierte Rechnung des Reisevermittlers mit den nicht erstattungsfähigen Reisekosten.

Beispiele für Fälle, in denen die Reiserücktrittsversicherung nicht greift

1. Sie führen eine Krankheit als Stornogrund an, haben sich diese aber vorher nicht von einem Arzt bescheinigen lassen.

Wenn Sie, Ihr Reisepartner oder ein direkter Angehöriger so schwer erkranken oder verletzt sind, dass der Rücktritt von der Reise nachvollziehbar ist, gilt dies für die AXA Reiserücktrittsversicherung als Stornogrund. Sie oder die betroffene Person müssen sich jedoch von einem Arzt untersuchen lassen. Dieser muss davon abraten, die Reise anzutreten – und zwar bevor Sie die Entscheidung treffen, die Reise abzusagen. Ist dies nicht möglich, müssen Sie sich innerhalb eines vernünftigen Zeitraums nach Ihrem Rücktritt von der Reise ärztlich untersuchen lassen. Sie müssen ein ärztliches Attest vorlegen.

2. Sie belegen den Stornogrund und die Kosten, deren Erstattung Sie beantragen, nicht ausreichend.

Es reicht nicht, eine Kreditkartenquittung oder eine Rechnung einzuschicken. Sie müssen alle nicht erstattbaren Reisekosten, den Stornogrund und alle von anderer Stelle erhaltenen Kostenerstattungen sehr sorgfältig  belegen. Für die Inanspruchnahme der AXA Reiserücktrittversicherung müssen Sie folgende Unterlagen einschicken:

  • Quittungen und detaillierte Rechnungen aller Ausgaben.
  • Die Originalbelege von Erstattungen oder Entschädigungen, die Sie vom Reiseveranstalter, Reisevermittler, Transportunternehmen, Hotelier, Vermieter eines Ferienhauses usw. erhalten haben.
  • Fotokopie der Hotelrechnung, des Mietvertrages oder der Zahlungsbestätigung für ein Appartment usw.
  • Schadensformular der Reiserücktritts- oder Reiseabbruchversicherung.
  • Alle Unterlagen, die von dritter Stelle bescheinigen, warum Sie die Reise nicht antreten können oder abbrechen mussten
  • Alle ärztlichen Diagnosen, die Originalrechnungen, Quittungen und Belege anderer Versicherungszahlungen.
  • Unbenutzte Originaltickets, Rechnungskopien, Quittungen und andere Unterlagen, die die Reiserücktritts- oder Reiseabbruchkosten belegen.
  • Unterlagen über erhaltene Kostenerstattungen von Reiseveranstaltern und/oder Transportunternehmen.
  • Kopien der Verkaufsbedingungen des Reiseveranstalters, in denen die Stornokosten aufgeführt sind.
  • Ein Schreiben Ihres Reiseveranstalters oder eine detaillierte Rechnung des Reisevermittlers mit den nicht erstattungsfähigen Reisekosten.

Kurz gesagt alles, was mit den Stornogründen und der beantragten Kostenerstattung im Zusammenhang steht. 

3. Sie haben sich die Bedingungen und Ausschlüsse Ihrer Reiserücktrittsversicherung nicht aufmerksam durchgelesen.

Sie müssen die Bedingungen, unter denen Sie Versicherungsleistungen wahrnehmen können, vor dem Unterzeichnen des Vertrages sorgfältig durchlesen. Der Tod eines Angehörigen ist ein Stornogrund, der Tod eines Haustiers hingegen nicht.

Es ist nicht immer einfach, alle Bedingungen einer Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung zu verstehen. Fragen Sie unsere Reise-Assistance, wenn Sie nicht sicher sind, was Sie vorlegen müssen, um eine Versicherungsleistung zu beantragen!

Call_Center

Telefonische Stornoberatung
Wenn Sie krank werden, nachdem Sie eine Reise gebucht haben, und Ihr Arzt Ihnen davon abrät, die Reise anzutreten, hilft Ihnen die medizinische Stornoberatung von AXA Assistance bei der Entscheidung, ob Sie die Reise zum vorgesehenen Zeitpunkt antreten sollten oder nicht.

Wenn Sie die Reise ausgehend von dieser Beratung nicht absagen, aber später abbrechen müssen, werden die höheren Stornokosten erstattet. So braucht der Kunde die Reise nicht sofort abzusagen und kann abwarten, ob es ihm bis zum Reiseantritt besser geht.

Reiseversicherungen, die diesen Service nicht anbieten, verlangen den sofortigen Rücktritt von der Reise. Tun Sie dies nicht, müssen Sie die höheren Stornokosten selbst tragen.

AXA Assistance Reiseversicherung

Stellen Sie sicher, dass Sie auf Ihren Reisen immer gut versichert sind! | Erstellen Sie sich Ihr persönliches Angebot für einen entspannten Urlaub.