Alle Informationen zur Reiseversicherung Russland

Warum Reisende sich für unsere Versicherung Russland entscheiden?

  • AXA ist weltweit Marktführer

  • AXA Assistance verfügt über ein internationales medizinisches Netzwerk

  • Sofortiger Download der Police möglich

  • Assistance in deutscher Sprache inklusive Notfallhotline 24/7

  • Wir helfen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt

  • Keine medizinische Voruntersuchung / Bestpreisgarantie

Wir von der AXA Assistance sagen Ihnen alles, was Sie wissen müssen, bevor es losgeht

Von schneebedeckten Steppen bis zu sonnigen Stränden, die denen tropischer Länder in nichts nachstehen, bietet Russland atemberaubende Landschaften. Russland ist berühmt für seine Geschichte, seine Kultur und seine Museen wie die Eremitage in Sankt Petersburg, um nur ein Beispiel zu nennen. Sie sollten einige Dinge wissen, damit Sie unbeschwert reisen können.

Sicherheit und öffentliche Verkehrsmittel in Russland

Russland ist ein relativ sicheres Reiseland, aber die Zunahme der terroristischen Bedrohung in letzter Zeit begrenzt den Zugang von Touristen zu bestimmten Regionen. Die größte terroristische Bedrohung kommt von islamistischen Gruppen im Nordkaukasus. Touristen sollten dort in der Öffentlichkeit sehr aufpassen.

Zu den meisten gewalttätigen Zwischenfällen kommt es in Großstädten wie Moskau. Sie zielen allerdings nicht direkt auf Touristen. Normalerweise dürften Sie dort also keine Probleme haben.

An stark besuchten Orten kann es zu Überfällen und Taschendiebstählen kommen. Vermeiden Sie Gruppen von bettelnden Frauen und Kindern.

Nächtliche Ausgänge in russischen Städten gelten als risikofrei. Gehen Sie nachts aber nie allein spazieren.

Homosexualität ist in Russland nicht verboten, aber viele Russen sind intolerant gegenüber Homosexuellen. Aus dem Grund sollten Homosexuelle Zärtlichkeitsbezeugungen in der Öffentlichkeit vermeiden.

Es gibt politische Demonstrationen in Russland, die von den Behörden erlaubt werden müssen. Umgehen Sie Demonstrationen. Sie können in Gewalt ausarten und die Reaktion der Polizei kann heftig sein.

Ausländer müssen in Russland immer ihren Pass bei sich tragen. In den Flughäfen und in großen Bahnhöfen sind Taschendiebstähle sehr verbreitet. Achten Sie also auf Ihre Brieftasche und verstauen Sie sie sicher in einem Gepäckstück. Wenn Sie sich nicht ausweisen können (mit dem Original Ihres Passes, eine Fotokopie ist nicht zulässig), müssen Sie eine Geldstrafe zahlen.

Die Moskauer Metro ist ein großartiges Transportmittel, um die Stadt zu erkunden. Die meisten Touristenviertel sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach zu erreichen. In den Metrostationen im Moskauer Umfeld findet man wunderschöne Kunstwerke, Skulpturen und Mosaike, die das Leben des Volkes in der ehemaligen Sowjetunion zum Thema haben.

In den meisten öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es keine Ausschilderung in englischer Sprache, aber jede Metrolinie hat eine andere Farbe, und alle Metrostationen sind mit einem großen roten „M“ angezeigt, so dass sie nicht zu übersehen sind.

Wenn Sie mit dem Zug durch Russland reisen, sollten Sie in Schlaf- oder Liegewagen auf Ihre Wertgegenstände aufpassen. Achten Sie darauf, dass immer jemand in Ihrem Schlaf- oder Liegewagenabteil ist.

Touristen wird geraten, über ihr Hotel offizielle Taxis zu bestehen oder eine Taxi-App zu benutzen, über die sie Taxis mit einem zuvor festgelegten Fahrpreis reservieren können. Steigen Sie nicht zusammen mit Unbekannten in das gleiche Taxi.

Gesundheit in Russland

In Russland gibt es mehr Ärzte, Krankenhäuser und anderes medizinisches Personal als in praktisch jedem anderen Land der Welt.

Sie sollten sich vor der Abreise aber über Kliniken und Krankenhäuser informieren, die Touristen behandeln. Touristen aus Großbritannien und den USA beispielsweise müssen sich in Russland in Privatkrankenhäusern behandeln lassen.

Es gibt in Moskau und Sankt Petersburg Kliniken mit westlichen Standards wie das European Medical Centre und das American Medical Centre. Auch in Nowosibirsk, Jekaterinburg, Samara und Kasan gibt es Gesundheitszentren für Touristen. Sie sind rund um die Uhr geöffnet, aber teurer als westliche Kliniken.

Die Ärzte und das Pflegepersonal in diesen Klinken sprechen Englisch, was in medizinischen Notfällen sehr hilfreich ist. Ausländer zahlen aber mehr als das Doppelte als Russen in ihren Krankenhäusern.

Lassen Sie verschreibungspflichtige Medikamente, die Sie unterwegs einnehmen müssen, von Ihrer Botschaft überprüfen. Manche Medikamente sind in Russland verboten. Lassen Sie die Rezepte zur Sicherheit auch vor der Abreise überprüfen.

In Regionen über 2.500 m ü.d.M. besteht die Gefahr von Höhenkrankheit. Achten Sie immer darauf, auf welcher Höhe Sie sich befinden, um Höhenkrankheit vorbeugen zu können.

Wenn Sie einen Krankenwagen brauchen, können Sie von jedem beliebigen Telefon in Russland aus die 112 wählen. Nicht alle Personen in der Notrufzentrale sprechen Englisch. Es ist also von Vorteil, Grundkenntnisse im Russischen zu haben oder einen Übersetzer hinzuzuziehen. 

Findet man in Russland alle Medikamente, die man braucht?

In den meisten Städten und in großen Krankenhäusern gibt es Apotheken, von denen manche rund um die Uhr geöffnet sind. Auch in großen Verbrauchermärkten findet man Apotheken.

Nur wenige Apotheker sprechen jedoch Englisch. Die meisten Antidepressiva und Schmerzmittel dürfen nicht nach Russland eingeführt werden. Manche Medikamente, die im Westen verschreibungspflichtig sind, bekommt man in Russland hingegen ohne Rezept.

Zahnbehandlungen werden in den meisten Fällen privat abgerechnet und sind relativ teuer. Die Zahnärzte und das Pflegepersonal in öffentlichen Krankenhäusern sprechen ausschließlich Russisch. Wenden Sie sich also vorzugsweise an Privatklinken, wenn Sie eine Zahnbehandlung brauchen. Die meisten privaten Zahnklinken sind rund um die Uhr geöffnet.

Sicher und gesund Skifahren in Russland

Vor allem seit den Olympischen Winterspielen in Sotschi im Jahr 2014 nimmt die Zahl der Touristen in den russischen Skiorten konstant zu. Die Skisaison ist die gleiche wie in Europa: von Dezember bis April. Allerdings ist ein Skiaufenthalt in Russland wesentlich teurer als im Westen. Bei Verletzungen kann der Weg zum nächsten Arzt etwas weiter sein. Die russischen Skiorte befinden sich in abgelegenen Regionen. Vergewissern Sie sich also, dass Sie über eine umfassende Krankenversicherung verfügen.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Russland und westlichen Ländern

Nehmen Sie ausreichend Rubel in bar mit, denn man kann nicht in allen Geschäften in Russland mit der Kreditkarte bezahlen. Die Geldautomaten funktionieren nicht unbedingt rund um die Uhr. Informieren Sie sich, wo Sie für den Geldwechsel die besten Wechselkurse bekommen.

Vergessen Sie auch nicht, dass es nicht einfach ist, in Russland € zu wechseln; der Wechselkurs ist selten günstig. Touristen wird davon abgeraten, in Russland mit Reiseschecks zu reisen. Für den Notfall sollten Sie unbedingt eine Kreditkarte einer großen Kreditkartengesellschaft bei sich haben.

Man findet nicht in allen öffentlichen Toiletten Toilettenpapier. Es wird geraten, immer Papiertaschentücher dabei zu haben. Manche öffentliche Toiletten, vor allem in ländlichen Gegenden, sind alt, und oft handelt es sich um Hocktoiletten.

Wenn Sie im Winter in Russland reisen, sollten Sie warmes, festes Schuhwerk mit einer guten Sohle mitnehmen, mit der Sie auf Eis nicht ausrutschen. Seien Sie vorsichtig: Die Gehsteige und die Treppen in manchen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten sind uneben.

Nicht alle Russen sprechen Englisch. Machen Sie sich mit dem kyrillischen Alphabet vertraut. Viele Straßenschilder sind nur mit kyrillischen Buchstaben beschriftet.

Der AXA Assistance Traveller Support

Unser Angebot:

  • Medizinische Assistance in Ihrer Muttersprache 24/7 
  • Reise-Assistance 24/7

Versicherungsleistungen

Leistungen:

  • Übernahme medizinischer Kosten
  • Medizinischer Rücktransport
  • Gepäckversicherung
  • Reisehaftpflichtversicherung
  • Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung

Weitere Tipps:

Vor Reiseantritt:

Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen gewählte Reiseversicherung Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen entspricht. 

Während der Reise:

Bitte tragen Sie Ihre Versicherungsnotrufnummer immer bei sich! Dann können wir Ihnen im Schadenfall noch besser helfen.

Nach der Reise:

Bitte bewahren Sie alle Unterlagen, Rechnungen und Belege auf, die Ihnen im Schadensfall am Urlaubsort übergeben wurden. Wenn Sie Fragen haben, informiert Sie unser Service Team gerne.

AXA Assistance Reiseversicherung RUSSLAND

Stellen Sie sicher, dass Sie in Ihrem nächsten Urlaub gut versichert sind! | Erstellen Sie sich Ihr persönliches Angebot für einen entspannten Urlaub.